Hippolini®- Mini Club

  Ø  Zielgruppe: Kinder von 4-6 Jahre

Ø  Länge: 6 bzw. 5 Termine

Ø  Kosten: je nach Anzahl der Termine (siehe Hippolini Termine)

Ø  Gruppenstärke: bis 6 Kinder - 1 Pony // bis 12 Kinder - 2 Ponys

 

Der Mini Club wurde für die Altersklasse 4-6 Jahre von Sozialpädagogen, Reitlehrerinnen und Erzieherinnen entwickelt. Der Mini Club ist KEIN Reitlehrkonzept, sondern der erste Ponykontakt gekoppelt mit Spielen, welche die Entwicklung in dieser Altersklasse fördern. Es kann immer auf eine zweite ausgebildete Person zurückgegriffen werden. Wir putzen die Ponys, tätigen Spiele auf und neben dem Pony. Auch werden Führaufgaben, die auf den HIPPOLINI Grundschule, Maxi Club vorbereiten gestellt. Die Spiele fördern Vertrauen, Balance, Gleichgewichtsschulung, Auge - Hand - Koordination, Kommunikation sowie Grobmotorik und Feinmotorik.

Wir reiten durch Phantasiewelten, "retten" Tiere, lernen Farben, Formen und Zahlen kennen, führen Rollenspiele durch und vieles mehr - immer gekoppelt mit dem Partner Pony.

Kurz gesagt wir eröffnen den Kindern in dieser Altersstufe ein Lern- und Erfahrungsfeld von hoher Qualität und sie können in einem geschützten Raum das Pony und seine Bedürfnisse erleben.

Fehlzeiten durch Krankheit etc. können nicht erstattet werden. Gerne können Sie die Stunde, an denen Ihr Kind nicht teilnehmen kann auf ein anderes Kind übertragen. Nachholtermine und Rückerstattungen sind ausgeschlossen.

 

Warum bieten wir für diese Altersklasse kein Reiten an?

Kinder in dieser Altersstufe

Ø  befinden sich in einer labilen Phase ihrer physischen und psychischen Entwicklung.

Ø  sind noch nicht in der Lage ein Herden- und Fluchttier zu dominieren. Dies würde Kind und Pony überfordern.

Ø  hat noch keine Raumorientierung, keine hohe Konzentrationsfähigkeit

Ø  können nicht vorrausschauend handeln und keine Gefahren abschätzen.

Ø  lernen im Spiel, können das Du und Ich noch nicht richtig abgrenzen und Ihre eigenen Wünsche stehen im Vordergrund und über den Bedürfnissen der Ponys.

Ø  verfügen über einen Haltereflex, den sie anwenden, wenn sie aus dem Gleichgewicht kommen. Hätten diese Kinder schon Zügel in der Hand würden sie dem Pony Schmerzen zufügen.

 

Warum arbeiten wir mit Ponys?

Ponys befinden sich auf Augenhöhe Die Kinder können diese selbständig putzen und das Größenverhältnis ist optimal.

Wir arbeiten in unseren Kursen immer nach dem Motto "Hilf mir es selbst zu tun", was mit Pferden durch das Größenverhältnis nicht möglich ist. Die Bewegungsabläufe des Ponys passen zu den Kindern, die Bewegungsabläufe der Pferde sind oft zu "schwungvoll" für die Kleinen.

Wir nehmen gerne "Mal" ein größeres Pony/Pferd dazu um den Kindern dieses Erlebnis zu ermöglichen, aber dann ist immer ein Pony noch mit dabei.

>>Texte mit freundlicher Unterstützung vom HIPPOLINI Institut<<

Kontakt

Bergach 35a

77723 Gengenbach

+49 (0) 173 72 84 886 (am Besten per SMS)

+49 (0) 7803 1099